+1 (800) 5260 888 52 63income@income.com

Aachen 2017

Am 22.09.2017 machten sich unsere 3 Jugendmariechen Shakima, Emma und Saphira gemeinsam mit dem Juniorentanzpaar Hermela und Torben auf den Weg in das 5 Stunden entfernte Aachen. Turnierluft schnuppern und mal sehen was diese Session so geht, war das Ziel.

Nach einer entspannten Nacht im Hotel, fuhren die Kids gemeinsam mit ihren Trainern und ein paar mitgereisten Fans in die Halle. Das erste mal Vorfreude machte sich breit, als alle den wunderschönen Eurogress sahen, in dem im März das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft stattfindet. 

Gleich als erstes Mariechen durfte Emma ran. Über diese zugeloste Startnummer waren wir sehr froh. War es doch unsere Emmi die im März auf der Deutschen Meisterschaft die Session der Jugendmariechen beendete. Nun durfte ausgerechnet sie die Neue eröffnen! Und plötzlich war es da. Dieses Kribbeln, diese 1000 kleinen Schmetterlinge, die im Bauch umher fliegen. Eben diese haben Emma wahrscheinlich ein bisschen abgelenkt, sodass sie nicht ihr volles Potential ausschöpfen konnte. Allerdings hat das die Jury wohl nicht so gesehen, denn sie vergaben sagenhafte 420 Punkte. Die Freude darüber war natürlich sehr sehr groß. Am Ende der Disziplin bedeutete das für Emma einen tollen 4.Platz.

Als 8. Startnummer der Tanzmariechen war unsere Shakima dran. Die Punktsteigerung vom letzten Jahr (30 Punkte mehr zur Vorsession) war ihr Anreiz in ihrem diesjährigen Training. Ihr großes Ziel dieses Jahr sind also die magischen 400 Punkte. Doch auch sie vergaß irgendwie, wo ihre Fußspitzen waren. Hat bestimmt die Aufregung mitgenommen . Dennoch reichte diese Darbietung für 385 Punkte und Platz 14 von 20 gestarteten Mariechen.

Kaum fertig mit ihrem Tanz ging Shakima zum Bühnenrand und klatschte mit dem nächsten Mariechen ab. Das war nämlich unsere kleine Rakete Saphira. Schon beim Einmarsch hatte die Rakete eine Fehlzündung... und diese zog sich durch ihren gesamten Tanz. Schritte vergessen, Takt nicht gehört....eben alles was man so falsch machen kann. Ihre Trainerin Hanna aber war trotzdem sehr stolz: "Die kleine Maus ist im April erst 6 Jahre geworden und hat noch alle Zeit der Welt." Beenden durfte sie trotz alle dem mit Platz 15. Und die 377 Punkte reichten doch tatsächlich um ihre persönliche Bestleistung einzustellen.

Nach der Mittagspause war es dann endlich soweit. Hermela und Torben gingen das erste mal als Juniorentanzpaar raus. Noch vor 4 Wochen wussten ihre Trainer nicht mal, ob die zwei überhaupt raus gehen. Klappte doch bis dahin keine Hebung... Aber die zwei sind echte Profis. Sie glänzten mit ihrem wundervollen Lächeln. Zwar ging eine Hebung zu früh runter, dennoch reichte es den Landesmeister Lucy und Leon um ein paar Pünktchen abzuhängen und das erste Turnier als Junioren direkt zu gewinnen. Leider gab es keine Quali, weil das dritte Paar abmeldete. Das schmälert den Erfolg jedoch kein bisschen.

Alles in allem kann man sagen, dass das ein ganz ordentlicher Start war. Aber es ist noch einiges nach oben hin offen und wir sind gespannt wohin die Reise geht.