+1 (800) 5260 888 52 63income@income.com

Norddeutschen Meisterschaften 2019

Am vergangenen Wochenende fanden die Norddeutschen Meisterten im karnevalistischen Tanzsport im hessischen in Baunatal statt. Erneut dabei die Tanzgarde des Wasunger Carneval Club e.V.. Mit 6 Starts hatten sich die Wasunger für dieses Turnier qualifiziert. 

 

Am Samstag, 23.03.2019 machten sich 4 Solisten mit ihren Trainer, Eltern und einigen Fans auf Weg nach Baunatal um sich dem Wettkampf zu stellen.

 

Den Anfang machte das 10-jährige Jugendtanzmariechen Marie Döllstedt. Auf ihrer ersten Norddeutschen Meisterschaft als Tanzmariechen konnte sie einen guten 10. Platz belegen. 

Das erst vor einem Jahr neu zusammengestellte Juniorentanzpaar Marie Döllstedt & Torben Häfner zeigte bei seiner ersten NDM-Teilnahme einen starken Tanz. Große Freude herrschte am Ende der Konkurrenz, als feststand, dass die ertanzten Punkte nicht nur die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, sondern auch den 3. Platz bedeuteten. So konnten Marie & Torben am Samstagabend tolle Pokale mit nach Hause nehmen und sind nun Norddeutsche Trize-Meister 2019.

Auch das erst 11-jährige Juniorentanzmariechen Sophie Weiß nahm zum ersten Mal als Tanzmariechen an einer Norddeutschen Meisterschaft teil. Mit Startnummer 1 ertanzte sie sich tolle 419 Punkte und belegt am Ende den 8. Platz. Nur knapp verfehlte Sophie damit die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. 

Am Sonntag, 24.03.2019 reisten die Wasunger Ü15-Tänzer mit 2 Gruppen und einem Tanzmariechen im Bus nach Baunatal. Für das 40-köpfige Team aus Tänzern, Trainier und Betreuern begann der Tag turbulent.  

Die Weibliche Garde musste kurzfristig auf eine Tänzerin verzichten. In Baunatal angekommen hieß es also erst einmal die Formation umstellen. Leider merkte man den Tänzerinnen die Nervosität während des Tanzes ein bisschen an. Mit dem 10. Platz ging die erste Saison der Ladies unter dem neuen Trainerteam auf der NDM zu Ende. Nächste Saison geht's weiter mit dem im Laufe der Saison zusammengewachsenem Team. 

Danach wurde es emotional. Das Tanzmariechen Hanna Heymel betrat zum letzten Mal eine (Turnier-)Bühne. Mit 414 Punkten und Platz 11 der Norddeutschen Meisterschaft beendete Hanna ihre Mariechenkarriere nach 12 aktiven Jahren. Ein Moment der viele im Team zu Tränen rührte. 

Viel Spannung erzeugte ungewollt der  Ü15-Schautanz "Edward mit den Scherenhänden". Für den - aus Sicht Teams - guten Tanz unter der frühen mit Start-Nr. 4 vergab die Jury  leider "nur" 425 Punkte. Jetzt hieß es warten, was die Konkurrenz in den nächsten 11 Tänzen zeigen würde. Ein wahrer Nervenkrieg begann. Erst nach dem letzten Tanz des Tages konnten die Wasunger erleichtert aufjubeln und sich über Platz 7 der Norddeutschen Meisterschaft und die damit verbundene Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2019 freuen.