Qualifikationsturnier Naila

Am 12.1. und 13.1.2013 ging es für die Tanzgarde in das erste Turnier des Jahres 2013. Ein sehr aufschlussreiches aber auch lustiges Turnier legt hinter uns !!!

Am Samstag machten sich unser Jugendmariechen Lara und die Juniorengruppe auf den Weg. Relativ gut ausgeschlafen kamen sie nach einer 2-stündigen Fahrt gegen 11.00 Uhr an der Halle im fränkischen Naila an. Gerade richtig, um unsere Lara anzuschauen, die mit ihren Trainerinnen und ihren Eltern schon eher gefahren war, damit die Junioren ausschlafen konnten.

Lara konnte eine gute Leistung abrufen. Leider konnte sie die Jury nicht ganz so überzeugen. Aber ihre Trainerinnen waren super stolz und Lara hatte ganz viel Spaß und das zählt !!!

Danach gingen die Junioren in die Kabine zum umziehen, schminken und warm machen. Aufgrund der Verletzung von Erik mussten unsere Giovanna und ihr Partner ihren Start zurück ziehen. Lieber Erik auf diesem Weg gute Besserung von allen deinen Junioren Mädels und deren Trainern.

Nach der Mittagspause wurde es eng. Es waren noch nicht mal alle Gardetänzerinnen fertig, da holten uns schon die Verantwortlichen zur Passkontrolle. Die Hektik und Aufregung war den Mädels auf der Bühne anzusehen. Viele kleine Fehler schlichen sich ein, die in ihrer Summe zu Punktabzügen führten. 417 Punkte und Platz 7 von 15 standen am Ende der Disziplin auf dem Konto der Tanzgarde. Die Trainerinnen Vera, Jessi und Katha waren trotzdem zufrieden mit ihren Schützlingen und wissen nun, woran sie arbeiten müssen.

Dann ging es ans umziehen – und zwar schnell. Vivi ging als Startnummer 5 von 46 Juniorenmariechen ins Rennen. Während ihres Tanzes dann eine riesige Schrecksekunde. Vivi knickte um und verzerrte sofort ihr Gesicht vor Schmerz. Aber ihr Wille weiter zu tanzen war so groß, dass sie direkt weiter machte. Mit 393 Punkten beendete Vivi ihre Session und hat nun genug Zeit sich für die Nächste vorzubereiten. Alles gute Vivi, möge dein Fuß schnell wieder heil sein! Als Startnummer 17 ging unsere Linda an den Start. Schon vor dem Auftritt war sie sehr nervös. Es war schließlich erst ihr 4. Turnier als Mariechen. Doch schon am Anfang hat man gesehen, dass sie wie immer mit ihrer Ausstrahlung überzeugt. Zum Schluss hin ging Linda die Puste ein bisschen aus, dennoch bekam sie solide 413 Punkte und kam auf einen klasse 27. Platz. Anschließend mussten wir warten, lange warten, denn die jüngste unserer Juniorinnen Hanna sollte erst mit Startnummer 40 ins Rennen geschickt werden. Diese Wartezeit steckte der 11-jährigen dann in den Knochen. Sie hat eine gute Leistung gezeigt und weiß jetzt, woran sie mit Trainerin Melli arbeiten muss. 421 Punkte und Platz 20 liegen im Rahmen ihrer Möglichkeiten, sind aber immer noch verbesserungswürdig. Hanna darf ihren Tanz zur Norddeutschen Meisterschaft nochmal zeigen und wir sind uns sicher das sie ihr Bestes geben wird !!!

Nach einem langen Tag ging es dann an die Schautänze. Unsere “Böckchen” waren hoch motiviert und hatten große Ziele. Sie tanzen wirklich klasse und mit den „neuen“ Kulissen klappte auch alles. Mit 430 Punkten und Platz 6 (Punktgleich mit Platz 5) waren wir zufrieden. Nun gehen die Junioren in die Vorbereitung für die Norddeutsche Meisterschaft. Das heißt viel Training und viel Schweiß, aber es wird sich lohnen!

Am Sonntag ging es dann Punkt 5.00 Uhr mit der Ü-15 Gruppe nach Naila. Nach 2-stündiger Fahrt konnten die Großen erst mal in Ruhe ankommen. Denn an diesem Tag stand für die Gruppe nur der Schautanz auf dem Programm.

Zuerst ging es darum, unser Tanzpaar Anni und Robin zu unterstützen. Nach langer Verletzungspause, wegen Anni´s Muskelfaserriss war es wichtig, eine gute Leistung nach der Thüringer zu zeigen. Und das taten die beiden. Tänzerisch war das, was sie da zeigten absolut ok. Leider gab es von der Jury Kritik an den Kostümen und Robin brachte seine Lachmuskeln nicht so richtig zum Einsatz. So landeten Anni und Robin mit 404 Punkten auf Platz 6 von 8 gemeldeten Paaren. In Vorbereitung auf die Norddeutsche Meisterschaft werden nun die Kostüme angepasst und nochmal fleißig trainiert, damit ein paar Pünktchen mehr erreicht werden können.

Nach der Mittagspause haben wir unsere Mariechen Lisa und Mareen unterstützt.

Unsere Lisa war die erste. Sie ging mit Startnummer 9 von 38 an den Start. Sie zeigte ebenfalls eine ordentliche Leistung und ihre Trainerin Cindy war zufrieden mit ihr. Mit 419 Punkten landete sie am Ende auf Platz 26 von 38. Danach ging Mareen an den Start. Nach langer Pause, bedingt durch Erkältung und Zahn OP, wussten ihre Trainerinnen Manu und Desi noch nicht, was sie erwarten würde. Aber Mareen bestätigte die Leistung, die sie schon zu Beginn der Session gebracht hat und landete mit 428 Punkten auf Platz 19.

Dann war es endlich soweit. Die “Großen” wollten, nachdem es in Kassel und zur Thüringer schon nicht geklappt hatte, endlich einmal probieren wie ihr Tanz ankommt, wenn alle mittanzen und alles klappt. Diese Illusion wurde getrübt, als die Trainerin Lene und ihr Co-Trainer Michl berichteten, dass sie 3 Ausfälle haben und aufgrund dessen Lene selbst mittanzen müsste. Doch davon ließen sich die Mädels nicht aufhalten. Große Aufregung kurz vorm Start

bei unseren 4! neuen Tänzerinnen. War es für die Mädels doch das erste Turnier jemals. Aber wie immer konnten sich die Trainer auf ihre Tänzer verlassen. Man hat gesehen, dass es noch kleine Fehler gibt, die man ausbessern muß, aber alles in allem hat der große Schautanz mal wieder gerockt und für den ein oder andern Lacher im Publikum gesorgt. Mit 432 Punkten landeten sie zwar auf einem undankbaren 4. Platz, aber auf der Heimreise wurde trotzdem gefeiert.

Alles in allem war Naila für uns in erster Linie ein Turnier, nach dem wir wissen, an was wir noch arbeiten müssen. Nun geht’s in die Vorbereitung der Norddeutschen Meisterschaften. Wir werden zum Karneval einige Tänze bei den Veranstaltungen des Wasunger Carneval Club zeigen und dann geht’s am 2.3. und 3.3. 2013 nach Halle an der Saale zur Norddeutschen Meisterschaft.